cheli's Musik

Hier könnt Ihr neue Songs oder/und Alben vorstellen - oder einfach Musik, die euch gefällt (KEINE Download-Links!)
Benutzeravatar
cheli24
Foren-Orakel
Beiträge: 1255
Registriert: 06.03.2015, 19:51
Hat sich bedankt: 2114 Mal
Danksagung erhalten: 3177 Mal

Re: cheli's Musik

Beitrag von cheli24 » 08.10.2019, 14:57

Hallo zusammen, :winken

habe ja hier schon einiges über Southern Rock "erzählt", das ja aus dem Country-Rock entstanden ist. Zu den wichtigsten Vertretern zählen sicherlich The Allman Brother Band, Lynyrd Skynyrd, Molly Hatchet, The Outlaws oder auch ZZ Top und aus der neueren Zeit eben auch Blackberry Smoke. Natürlich noch unzählige mehr, die ich selbst auch nicht kenne.

Ich finde es ja irgendwie schade, wenn im Radio immer die gleichen Songs gespielt werden. Aber ich habe mir sagen lassen, das läge daran, dass grundsätzlich nur Songs im Radio kommen, die unter den Top 40 sind. Was so aber auch nicht stimmen kann. Ich habe mal nachgeschaut, "Sweet Home Alabama" z. B. erreichte bei uns 1974 den 87. Platz, "Free Bird" war dann wohl folgerichtig nie platziert. Aber es wird wohl so sein, dass den Platzierungen die "US Billboard Hot 100" zugrunde liegen und da lag der Song auf Platz 8, "Free Bird" dann auch wieder unter den Top 100. Alles über Platz 100 wird nicht gespielt. So hören wir auch von Golden Earring nur "Radar Love", andere Songs erreichten nicht die Top 100 und laufen deshalb nicht im Radio. Letztens habe ich im Autoradio einen Song von ZZ Top gehört, der auch nie platziert war und deshalb eben selten gespielt wird. Ja, ist schade, kann man aber nichts machen. Aufgrunddessen spricht man dann eben auch wie z. B. bei Golden Earring oder auch Nazareth vom einem One-Hit-Wonder, obwohl die etliche tolle Songs haben, habe von denen auch einige Alben, aber eben nur "Love Hurts" so hoch platziert war. Ich hatte das auch nicht gewusst, denn ich hatte mich auch gewundert.

Aufgrunddessen poste ich jetzt mal drei Songs, die wirklich top sind, aber so gut wie nie gespielt werden.

ZZ TOP - Just Got Paid (

Golden Earring - Back Home

NAZARETH - Sunshine

Apropos Dan McCafferty (wird in Kürze 72), also der Sänger von Nazareth, am 18. Oktober kommt sein wohl letztes Album raus. Daraus die Single "Tell me". Ich finde den Song sehr bewegend, auch tolle Lyric, aber ich hoffe mal, dass es ihm nicht so mies geht, wie im Video dargestellt. :augen:

Dan McCafferty "Tell Me"

Ja und dieses Stück werden wir auch nie im Radio hören. Leider gibt es zu dieser Live-Aufnahme keinen Videomitschnitt, das hätte ich zu gerne gesehen. Ginger Baker trommelt sich hier buchstäblich fast eine viertel Stunde lang die Seele aus dem Leib. Mit Recht galt er als der wohl beste Schlagzeuger der Rockgeschichte, wenn man das hier hört. Er hat das Doppelbass-Spiel populär gemacht, also das Spielen mit zwei Bassdrums. Wie ich gelesen habe, benutzt man heutzutage Doppelfussmaschinen, die die zweite Bassdrums ersetzt. Gespielt wird sie meistens von Metal- und Big-Bands. Nachlesen kann man das alles auf wiki oder einfach danach googeln.

Ginger Baker - Toad - Cream - Wheels Of Fire - Drum Solo

Ich werde das in loser Folge fortsetzen.

LG cheli24 (Marga)

Benutzeravatar
cheli24
Foren-Orakel
Beiträge: 1255
Registriert: 06.03.2015, 19:51
Hat sich bedankt: 2114 Mal
Danksagung erhalten: 3177 Mal

Re: cheli's Musik

Beitrag von cheli24 » 10.12.2019, 00:52

Hallo zusammen, :winken

habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Volbeat liebe? :verliebt: Ich hätte sie in diesem Jahr so gerne live in Frankfurt gesehen, aber an dem Tag des Konzertes war ich in Krefeld. Ja, dumm gelaufen. Ich hoffe dennoch, es klappt irgendwann einmal.

Diesen Song hier liebe ich einfach und wenn der im Radio läuft, wird voll aufgedreht. Wenn ich im Auto unterwegs bin, pfeife ich mit, mitsingen ist dann so eine Sache. Frühmorgens oder abends ist es mir egal, das sieht mich ja keiner, aber am Tag... Hm. :lachen Der Song hat einfach einen geilen Bass. :daumenhoch2

Volbeat - Last Day Under The Sun

Benutzeravatar
Simsi68
Moderator
Beiträge: 2577
Registriert: 01.03.2015, 15:24
Wohnort: im Internet
Hat sich bedankt: 3085 Mal
Danksagung erhalten: 5428 Mal

Re: cheli's Musik

Beitrag von Simsi68 » 10.12.2019, 09:06

Also Marga, ich muss sagen: der Song ist wirklich super und damit meine ich die Musik insgesamt :daumenhoch2 :daumenhoch2 :daumenhoch2 Den Text verstehe ich ja nicht :peinlich
Ich habe mir auch dazu das Video angesehen und ja, was soll ich sagen... Ich hatte am ganzen Körper eine mords Gänsehaut. Sehr ergreifend, wie ich finde! :flüstern

LG Astrid
Ich bin hier Moderatorin. :cool1 Man darf mich anschreiben (siehe private Nachricht (PN) senden). :tippen02 Ich beiße nicht :schlange

Benutzeravatar
cheli24
Foren-Orakel
Beiträge: 1255
Registriert: 06.03.2015, 19:51
Hat sich bedankt: 2114 Mal
Danksagung erhalten: 3177 Mal

Re: cheli's Musik

Beitrag von cheli24 » 02.01.2020, 00:19

Hallo zusammen, :winken

heute mit der Musik eines britischen Sängers und Gitarristen, den ich zu meinem Bedauern immer nur auf "Darlin'" reduziert habe. Ich habe leider erst heute durch ein Mitglied einer Fb-Gruppe erfahren, dass Frankie Miller weitaus mehr ist, als der Song, mit dem er in Deutschland bekannt wurde. Keine Frage, seine Stimme hatte ich immer gemocht, aber ihn bedauerlicherweise nach seinem Nr.1-Hit aus den Augen verloren. Schade, ich habe einiges verpasst, denn ihn hätte ich wirklich gerne live gesehen. Ein wahnsinns tolle Stimme. Sein Name kommt auf meine To-Do-Liste, die immer länger wird. Entweder auf Vinyl oder CD, schau' n wir mal.

Frankie Miller - After All (Live My Life)

FRANKIE MILLER - YOU ALWAYS SAW THE BLUE SKIES

Frankie Miller... You're the Star

So und nun zum Schluss natürlich auch "Darlin'".

Frankie Miller - Darlin'

Ich glaube, etwa zwei Jahre, nachdem dieser Titel in den Radiosendern rauf- und runter gedudelt wurde, begann meine Liebe zur Rockmusik. Angefangen mit Status Quo über Queen, Boston, Manfred Mann, ELO, die ich während meiner Schulzeit schon gehört hatte, bis mir dann endgültig klar wurde, dass Rock (Classic, Hard & Heavy) die Musik ist, die ich fortan hören werde. Adé Discomusic, welcome AC/DC, Motörhead & Co, sehr zum Leidwesen meiner Eltern. Natürlich laut, damit man es auch überall hört. Mit 19 kamen dann die Konzerte dazu. Ich hatte zwar gehofft, dass ich der Rockmusik über all die Jahre treu bleiben werde, wenn es auch mal *hust* hust* einen kurzweiligen Ausflug in die Technoszene gegeben hatte, aber ich war mir nie so ganz sicher. Dass ich jetzt plötzlich vor knapp 10 Jahren wieder damit begonnen habe, auf Rockkonzerte zu gehen, hätte ich auch nicht für möglich gehalten. Der leider viel zu früh verstorbene Vater meiner damals besten Freundin hatte mir mal gesagt, mit spätestens 40 würde ich auch nicht mehr auf Konzerte gehen und ruhiger werden. Schade, dass ich ihm das Gegenteil nicht mehr beweisen konnte. Manchmal denke ich, die Zeit wäre stehen geblieben. Es macht einfach Spaß, zumal ich ja bei Weitem nicht die Einzige bin. Man trifft viele in meinem Alter und darüber, auch bedeutend Jüngere und an Gesprächsstoff mangelt es da auch nie. Mittlerweile gehe ich auch alleine, wenn keiner mitkommen will. Warum soll ich darauf verzichten, nur weil keiner mag? Nö.

Benutzeravatar
cheli24
Foren-Orakel
Beiträge: 1255
Registriert: 06.03.2015, 19:51
Hat sich bedankt: 2114 Mal
Danksagung erhalten: 3177 Mal

Re: cheli's Musik

Beitrag von cheli24 » 11.01.2020, 20:10

Ozzy is back! :klatschen1 :freu2 :daumenhoch2 :verliebt:


Der Fürst der Finsternis hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet. :daumenhoch2 Ich freue mich schon riesig auf das Album, das Ende Februar rauskommen soll. Auch wenn mich sein Auftritt damals bei MoR etwas enttäuscht hatte (ist ja mittlerweile auch schon mehr als 30 Jahre her :augen: ), so habe ich ihn immer sehr gerne gehört, ebenso wie zusammen mit Black Sabbath. Ich möchte ihn nur noch einmal live sehen und ich hoffe sehr, dass es klappt. Leider werden unsere "Heroes" von früher nicht jünger, gerade jetzt auch nach dem Tode Neil Pearts. :weinen3: Heute habe ich gelesen, dass es Eddie van Halen gar nicht gut geht und er sich wohl wieder einer Strahlentherapie unterziehen muss. :weinen2 Er leidet seit Jahren an Kehlkopfkrebs. Gute Fortschritte soll hingegen Ronnie Atkins, der Frontman und Sänger der Pretty Maids machen, der an Lungenkrebs erkrankt ist. Rod Stewart gilt seit kurzem als krebsfrei. Er soll wohl den Prostatakrebs besiegt haben. Aber immer mit Vorsicht zu geniesen, wissen wir doch alle, wie schnell er wieder zurückkommen kann. Krebs ist einfach ein A... :> Leider hat noch keiner ein Allheilmittel dagegen gefunden.

Mittlerweile wurde bestätigt, dass die Meldung, Ozzy würde im Sterben liegen und seine Familie nicht mehr erkennen, wieder einmal Hoax war. :schimpfen Ich weiß nicht, wer davon profitiert, wenn ständig solche Fake-News verbreitet werden, egal welche Meldungen und von wem sie handeln. Angeblich hatte es die BILD aus den USA übernommen und die BUNTE hatte es wenig später in Deutschland verbreitet, ohne irgendwelche Recherchen. Ozzy hatte daraufhin bestätigt, dass es ihm gut gehe und ein Video veröffentlicht. Alleine das Foto dazu, war der Hammer. :lachen

So, ein Vorgeschmack auf das neue Album und vielleicht auch das letzte von ihm :confus2 , gibt es bereits. Vor kurzem wurde "Straight to Hell" veröffentlicht, mittlerweile gibt es auch das Video dazu. Es ist ein Video, nicht mehr und nicht weniger. Ich finde es gut gemacht und ich glaube auch nicht, dass man damit irgendwelche Grupperierungen ansprechen wollte, egal aus welcher Ecke. ;) Aber wenn jemand etwas Negatives sucht, dann findet er bestimmt etwas daran auszusetzen.

Auch ein zweiter Song aus dem Album wurde nun ausgekoppelt. Ein wunderschönes Duett von zwei Ausnahmekünstlern, die alles andere als "Ordinary" sind. Ich finde den Song klasse, ebenso wie "Straight to Hell". Ein Video gibt es dazu aber noch nicht. Viel Spaß beim Schauen und Hören:


Ozzy Osbourne - Straight to Hell

Ozzy Osbourne ft. Elton John - Ordinary Man

Zurück zu „Songs/Alben“